Philosophie

Diese Integrale Heilkunst ist die Einladung innerlich still zu werden und berührbar und kreativ die Bewegungen und Begegnungen des Lebens zu erforschen. Der Körper als tragendes und fühlendes Medium spielt dabei eine zentrale Rolle. Du wirst ermuntert zu atmen, zu fühlen und dich so  anzunehmen wie du bist. Du findest heraus, wie dein intelligentes Körperbewusstsein dich als sinnvoller Ratgeber durchs Leben begleitet und wie du vertrauensvoll in deiner Mitte zu ruhst. So kannst du den großen und kleinen Herausforderungen des Alltags wach und kraftvoll zu begegnen.
Integrale Heilkunst ist dynamische Harmonie mit dem Leben und Frieden in Aktion!

Integrale Heilkunst

Unsere Ganzheit

Integral - wesentlich, ganzheitlich, integrierend, vollständig

Heilung
- Das dem Leben zutiefst innewohnende Prinzip der beständigen und heilsamen Selbstregulation und Weiterentwicklung und die Integration aller schöpferischen Ergebnisse, Tendenzen und Prozesse zu einem sinnvollen Ganzen

Kunst - Die Bereitschaft, Intelligenz und Kreativität, immer wieder neue, mutige und bewusste Räume für Heilung, Lebendigkeit, Integration und Transformation zu schaffen



Integrale Heilkunst umfasst ein globales, ausgewogenes und kreatives Konzept, das mit der wesentlichen Annahme beginnt, dass jeder Weg zur Heilung völlig einzigartig ist. Dabei sind alle Aspekte des Lebens von Bedeutung: Persönliche Geschichte, Individuelle Qualitäten und Körperlichkeit, Kultur, Umwelt, Gesellschaft etc.

Der integrale Ansatz ist multidimensional und berücksichtigt, wie alle diese Aspekte das Individuum prägen und bewegen. Er verwendet dabei Weisheiten und Methoden aus allen Kulturen und Disziplinen, um Heilung und Transformation zu fördern.

Die integrale Heilkunst beinhaltet die einzigartigen kognitiven, körperlichen, spirituellen, emotionalen und intuitiven Qualitäten und Bewusstseinzustände aller am Prozess beteiligten Individuen.

Der Körper

Unsere Basis

Der menschliche Körper - Ein wandelndes und fühlendes Weltwunder!

Was auch immer uns auf unserem Lebensweg begegnet können wir nur mit dem engsten „Verbündeten“ erleben, unserem Körper! Er ist das tragende und fühlende Medium für alle Erfahrungen die wir auf diesem wundervollen Planeten machen.
Er steht für die Verbundenheit mit der weltlichen Realität und liefert uns als sensibles Organ eine unermessliche Fülle an Wahrnehmungen und Informationen „aus aller Welt“. Er ist der wandelnde Tempel in dem wir wohnen.
Die Frage ist, wie gesund und wach wir ihn bewohnen und ob wir erkennen, was für ein unendlich kreatives und intelligentes Entwicklungspotenzial er uns bietet.

Das körperliche Fühlen als sensitiver Fluss von Lebensenergie ist die Grundlage, auf der die schöpferische Intelligenz als universelle und ordnende Kraft das Leben sinnvoll gestaltet.
Intelligenz (von „intellegere“ - „lesen, verstehen, wählen zwischen“) beinhaltet dabei das Bewusstsein über die duale und vergängliche Natur unserer menschlichen Existenz.
Wenn wir von zwei Möglichkeiten eine wählen, lassen wir gleichzeitig bewusst die Andere los. Dazu braucht es die Fähigkeit ganz klar „Ja“ und „Nein“ zu sagen und sich als intelligentes Individuum zu positionieren.
Ein eindeutiges Ja und Nein bezüglich der eigenen Bedürfnisse und Wahrheiten ist die Voraussetzung für alle gesunden Formen von weltlichen Beziehung.
Wie uns dabei ein gesundes Körperbewusstsein unterstützen kann ist ein zentrales Anliegen von Berührt.Sein.

Körperintelligenz

Was für eine Intelligenz ist das, die diesen Körper erschafft, erhält und verändert? Verstehen wir die Sprache die er spricht? Sind wir uns bewusst, welch unglaubliche Ressource und klugen Ratgeber wir da bewohnen? Und wie uns dieser Körper sinnlich und sinnvoll durch´s Leben navigiert und begleitet?

Ein zentraler Aspekt von Berührt.Sein ist es, mit unseren intelligenten Körpern bewusst und mit Freude durch´s Leben zu surfen. Das bedeutet auch, den Mut aufzubringen so manch bedeutsamen Rat, vernünftigen Gedanken und alten Glaubenssatz in den Wind zu schießen, wenn uns unser Körper etwas anderes signalisiert. Wir können lernen, unser Körperbewusstsein als  Ratgeber zu nutzen indem wir wieder lernen zu verstehen, was in seiner Sprache "Ja" und "Nein" heißt und was uns gut tut und was nicht. Wenn wir wieder lernen mit dem Körper zu denken, brauchen wir uns über unser Leben nicht länger den Kopf zu zerbrechen.

Das Thema "Körperintelligenz" und "Körperbewusstsein" spielt eine zentrale Rolle in allen Berührt.Sein Workshops und Trainings.

Körperbewusstsein in Beziehungen

Wenn es darum geht, wie wir mit einem intelligenten Körperbewusstsein andere Gestaltungsmöglichkeiten in unseren Beziehungen erlangen, dann braucht es folgende Bereitschaft: sich in jedem Moment des Lebens auf das Abenteuer einzulassen, durch bewusstes Fühlen die Wirklichkeit viel unmittelbarer zu erfassen.
So können wir intelligent agieren anstatt nur zu reagieren. Wir finden intuitive und sinnvolle Antworten indem wir „fühlen“, wann und wie in unserem System Weite und Enge, Anspannung und Entspannung entstehen und wir lernen mutig „ja“ und „nein“ zu sagen.
Sich diesem Ja und Nein ganz anzuvertrauen und damit eine klare, kraftvolle Entscheidung zu treffen kann sehr herausfordernd sein, wenn wir es gewohnt waren, innere Bewegungen in einem langen Prozess strategisch gegeneinander abzuwägen. Möchten wir unsere Beziehungen ausschließlich harmonisch haben, werden wir uns niemals wirklich begegnen und ein Gleichgewicht von Verbundenheit und Freiheit erleben. Wir sind dann abhängig davon, dass wir zufällig auf der gleichen (Gefühls)Welle schwimmen, oder opfern unsere Authentizität für ein scheinbares gegenseitiges Verstehen und Interagieren ohne Basis, Tiefgang und echte Erfüllung.
In geschützten, unterstützenden Räumen kann die Fähigkeit, in transparente, freie und doch verbindliche Beziehungsräume einzutreten, geschult werden. Dazu bedarf es der Sensibilisierung unseres Körperbewusstseins und eines liebevollen „Ja“ zu uns selbst und unserem Gegenüber – mit allem was wir mitbringen in den Kontakt.

Der Atem

Unsere Inspiration

Der Atem - Unsere Inspiration

Ein weiterer wesentlicher Begleiter auf unserer Reise durchs Leben ist der Atem - unser intimster Verbündeter!
Er unterstützt uns, im Fühlen und damit auch ganz im Körper anzukommen.

„Kannst du ihn spüren? Deinen Atem. Diesen beständigen und rhythmischen Fluss, wie er dich füllt und wieder leert? Sanft-fließend oder wild-chaotisch. Erfrischend kraftvoll und entspannend zugleich, trägt er den Duft der großen weiten Welt mitten in dein Sein.
Er haucht dir Leben ein und erinnert dich gleichsam an die Quelle und den stillen Raum aus dem du entstehst und in den du wieder eintauchst, voll Sinnlichkeit und Lust am Leben.“
Der bewusst „erfahrbare Atem“ vermag uns zutiefst zu zentrieren und zugleich kraftvoll in der Welt sein zu lassen und ermöglicht uns eine Balance zu finden, zwischen innerer und äußerer Wirklichkeit. In seiner komplementären Polarität von Ein- und Ausatmung steht er für unser inneres Wesen und dessen äußere Erscheinung.
Er ist die einzige „Therapie“ die wir von Geburt an in die Wiege gelegt bekommen und ist damit ein Dreh-
und Angelpunkt von Berührt.Sein und überhaupt jeder Form von Körpertherapie. Atme, und spüre den Raum, der sich dadurch auftut. Spüre das atmende Wesen in dir, das sich da auf seine ganz einzigartige Weise, in intelligenter, körperlicher Kraft in den Weltenraum hinein entfaltet und verwirklicht?

Berührung

Unsere Lebendigkeit

Das Leben ist eine Welt voller Berührung und Berührbarkeit. Der Moment in dem wir bewusst, sinnlich und wach den Raum wahrnehmen in dem Berührung geschieht, ist der Ausgangspunkt für jede Form von Berührungskunst.

Auf der Grundlage einer bedingungslosen Berührbarkeit, gepaart mit intelligentem Körperbewusstsein, treffen wir gleichsam intuitiv und bewusst unsere schöpferische Wahl in den unendlichen Möglichkeiten von Berührung und Begegnung.

Diese natürliche Berührbarkeit und menschliche Verletzlichkeit ermöglicht uns, dieses Körperbewusstseins zu vertiefen und zu verfeinern und schafft so die wesentliche Grundlage für den Weg der kreativen Berührungskunst.

FLYER!

Begegnung

Unsere Beziehungen

Eine vielseitige, lebendige und liebevolle Forschungsreise ins bewegende, intensive und bewusste Sein in Beziehungen!

Hier geht es u.a. darum, wie wir unser intelligentes Körperbewusstsein in den verschiedensten Beziehungen sinnvoll nutzen. Der Körper ist das tragende, atmende und fühlende Medium für alle unsere Erfahrungen auf diesem wundervollen Planeten.

Wenn wir bewusst wahrnehmend im Körper ruhen und von diesem Platz aus in Kontakt treten mit uns selbst, unserem Körper, anderen Menschen und der Welt, tun sich neue und heilsame Räume und Gestaltungsmöglichkeiten auf.

Dazu bieten die untertschiedlichen Workshops und die Einzelarbeit eine Vielzahl an inspirierenden Übungs- und Erfahrungsräumen und praktischen Anleitungen zur Schulung des Körperbewusstseins.

Therapie & Heilung

Diese Integrale Heilkunst geht davon aus aus, dass bewusste therapeutische und menschliche Begleitung in körperlichen, psychisch-mentalen und seelischen Notlagen und Herausforderungen Heilung ermöglicht.

Diese Heilung ist in meinen Augen jedoch nur möglich auf der Basis der Eigenverantwortung und Selbstheilungskräfte des Individuums.

 

Diese Fähigkeit zur Heilung und Selbstregulierung steht im Fokus meiner Arbeit. Das bedeutet konkret eine Schulung des Körperbewusstseins und Selbstbewusstseins indem alle thematisierten Bereiche des Körpers und des Lebens im Gespräch erfasst und fühlend wahrgenommen werden.

Die daraus reusltierenden Erkenntnisse ermöglichen es, im alltäglichen Leben alte Haltungen, Glaubenssätze und unbewusste Reaktionsmuster aufzuspüren und gleichzeitig durch diese bewusste und einfühlsame Wahrnehmung neue Handlungsspielräume und Sichtweisen zu ermöglichen.

Achtsamkeit,  Intuition, Fühlen, Kreativität und Nicht-Wissen sind wichtige für das zugrundeliegende Verständnis von Heilung.

Heilung bedeutet in diesem Sinne nicht, dass das eigene Körper-Geist-System einfach wieder in den "normalen" oder ursprünglichen Zustand versetzt wird. Stattdessen passt sich das Individuum immer wieder auf neue Weise an die veränderten Umweltbedingungen an. Überleben tun also unbedingt nicht die Stärksten, sondern die Kreativsten und Neugierigsten. Diese Fähigkeit zur Selbstheilung und Kreativität wohnt allen fühlenden Wesen inne. Die Libelle als eines der ältesten Lebewesen aus Urzeiten hat nicht so lange überlebt weil es immer gleich geblieben ist, sondern weil sie eine Meisterin der Transformation ist.

Als Therapeut bin ich demensprechend weniger interessiert am Herstellen des alten (scheinbar gesunden) Zustandes, sondern mehr an einem neuen, vitalen und frischen Gleichgeicht. Wenn du dich von mir unterstützen und begleiten lassen möchtest, solltest du deswegen die Bereitschaft zur Transformation mitbringen und die Offenheit, dich auch überraschen zu lassen.

Vision

Mich inspiriert die Vision eines reifen und wachen menschlichen (Körper)Bewusstseins. Mit meiner Arbeit möchte ich einen Beitrag leisten für den globalen und planetaren Bewusstseinswandel der sich gegenwärtig vollzieht.  In dieser Vision hält ein so großer Teil der Menschheit ein Leben in Frieden, Fülle und Kreativität auf diesem wundervollen Planeten für möglich, dass aus Wunschdenken und Träumen nach und nach Realität wird. Immer mehr Menschen gehen individuell und kollektiv genau die Schritte und verkörpern genau diejenigen Qualitäten, die es braucht um durch das Chaos hindurch zu tauchen, hinein in eine neue, lebendige und dynamische Harmonie. In dieser vielfältigen und universellen Gesellschaft aller Wesen ist die Polarität von Verbundenheit und Freiheit, Leben und Sterben, Hell und Dunkel kein Widerspruch mehr, sondern Motor des Lebens. Eine Gesellschaft in der alle alles geben und ihr Potenzial nicht zurückhalten. Eine Gemeinschaft in der Vielfalt und Einheit kein entweder oder sind. In dieser Welt wird die Angst nicht weiter genährt, dass nicht genug da ist für alle. In dieser Welt sind wir uns der unerschöpflichen Fülle der Existenz bewusst.

 

Ich glaube nicht das wir die Erde oder die Welt retten müssen. Aber Menschheit und Erde bedingen einander, und ihr Schicksal und ihr Potenzial ist miteinander verwoben. Als Menschen sind wir integraler Teil dieses lebenden Planeten und wir können bewahren was wertvoll, wundervoll und unterstützend ist und weiterentwickeln was veraltet und schlecht geworden ist.

Mich inspiriert die Vision einer Welt, in der wir unser Bewusstsein so weit und frisch werden lassen, das darin wundervolle Phänomene, Wirklichkeiten und Erfahrungen geschehen, die wir uns jetzt nur träumen lassen. Lasst uns jeder für sich und gemeinsam Träume und Visionen verkörpern und Schritt für Schritt das manifestieren was wesentlich und zum Wohle des Lebens ist, und den Mut finden, das loszulassen was bereit ist zum Sterben.

Welten.Fühler

Universelle Friedensarbeit

Fühlen, Frieden, Menschsein, Körperlichkeit, Leben und Sterben auf diesem Planeten!


Ich bin seit einer Weile Vater eines kleinen wundervollen Sohnes! Ich spüre wie intensiv, wach und unvoreingenommen dieses kleine Wesen die innere körperliche Welt und die äußere Wirklichkeit fühlt und wahrnimmt. 
Und ich frage mich: Was für eine Verantwortung habe ich über sein unmittelbares Wohlbefinden hinaus für die Welt in die er hineinwächst? In die alle Kinder hineinwachsen? Was für eine Welt möchte ich ihm als Vater präsentieren, erschaffen und mit ihm erforschen.

 

In den 90er Jahren war ich einige Jahre politisch und sozial aktiv in Sachen Friedens-, Konflikt- und Menschenrechtsarbeit, vor allem in Mexiko und Deutschland. Danach beschäftigte ich mich eher mit der "Befriedung" des "Innenlebens".
Nun ist es an der Zeit, die Erfahrungen der vergangenen gut 15 Jahre im Bereich Körperarbeit, Therapie, Bewusstsein und Heilung gänzlich mit der globalen Dimension unserer weltweiten, planetarischen und universellen Wirklichkeiten zu verbinden. Angesichts der aktuellen, teils dramatischen Lage auf unserer Erde, und in den verschiedenen Gesellschaften aller Erdenbürger, möchte ich gemeinsam mit Anderen neue innere und äußere Handlungsspielräumen und Lösungswege erkunden und die damit verbundenen Erkenntnisse und grundlegenden Prinzipien global, universell und friedensstiftend umsetzen.

Die Basis dafür finde ich für mich immer wieder neu im Berührt.Sein, im bewussten Fühlen der bewegten und bewegenden Welt. Ich habe tiefes Vertrauen in die Kreativität und Intuition die daraus entsteht und erlaube ihr immer mehr Raum einzunehmen. Ich bin sehr gespannt, was für neue lokale wie globale Aktivitäten und Projekte sich daraus ergeben. Dafür möchte ich Räume schaffen und euch herzlich einladen diesen Weg gemeinsam zu gehen.

Eine weltliche Forschungsreise in die inneren und äußeren Räume! Eine Reise auf der wir mit mutigen, vielfältigen und kreativen Schritten den kleinen und großen Herausforderungen und Erscheinungen unserer Zeit begegnen!  Mit dem Ziel neue Handlungsspielräume zu entdecken für ein intensives, freudvolles, verbundenes, freies und frisches Leben.

Welten.Fühlen - We feel the world
Fühlen als Grundlage universeller Friedensarbeit! 

Fühlen ermöglicht uns, gleichzeitig verbunden und frei zu sein! Im einfachen Fühlen klären sich Beziehungen!
In meiner Welt, mit deiner Welt und in der großen weiten Welt!
Welten.Fühlen steht für grundlegende und integrative Prinzipien in körperorientierter und ganzheitlicher Beziehungs-, Welt- und Friedensarbeit! Mit offenem Körperbewusstsein erfühlen wir Welten und begegnen wach und zentriert den Heraus- forderungen und Möglichkeiten dieser Zeit!

Wie ist es möglich, dass einfaches "Fühlen" und offenes Körper.Bewusstsein Frieden in unseren Beziehungen stiftet?
In uns selbst, mit anderen und in der Welt!
Was wenn wir uns nicht mehr nur um uns selbst drehen, sondern wach und zentriert Welten erfühlen?
Gemeinsam erforschen wir grundlegende und integrative Prinzipien körperorientierter und kreativer Beziehungs-, Welt- und Friedensarbeit.