Offener Abend

21 Mar 2018

Der Tanz der Stille

Ohne Stille und Innehalten stolpern wir mehr oder weniger unbewusst durch´s Leben. Mit Stille im Herzen und im Sinn können wir hingegen tanzend durch unseren Alltag surfen.

Um den Spannungen und Widersprüchen unserer alltäglichen Beziehungen sinnvoll zu begegnen, braucht es deswegen vor allem eines: STILLE!

An diesem Abend (und im Sommmer-Retreat) erforschen wir, wie wir nachhaltig Stille und Zentrierung in unser Leben tragen und daraus ein intuitiver Geist auftaucht, der ein frisches Licht auf unsere wesentlichen Lebensbereiche und Herausforderungen wirft.

Von diesem präsenten Platz aus, aufrecht und gut geerdet, können wir mit gesundem Menschenverstand wieder fundierte und intelligente Entscheidungen treffen, ohne von den Polaritäten des Lebens unsanft hin- und hergeworfen zu werden.

Es ist dieses stille Lauschen auf unsere sensiblen Körperwahrnehmungen, welches uns ermöglicht wahrzunehmen, bei welchen Situationen und Dynamiken unser "System" (Körperwesen) eng oder weit wird, was uns gut tut und was nicht.

Das versetzt uns in die Lage Entscheidungen auch jenseits von mentalen Konzepten und Glaubenssätzen zu treffen, deutlich "Ja" und "Nein" zu sagen, und Lösungen zu finden die vorher noch undenkbar waren.

Es ist die jederzeit verfügbare Stille, die uns immer wieder in unsere Mitte bringt.

Am Ende des Abends werden wir gemeinsam schauen, wo sich sinnvolle Ansatzpunkte finden, um die Stille im Alltag zu verankern und in die Bereiche zu tragen, in denen sie am meisten fehlt.

Herzlichen Willkommen in der stillen Präsenz!